Mitglied im Deutschen Modellflieger Verband  

 

 

 

 
 

 

Copyright © 1996 Gerald Lehr

 

 

Bau einer 3m Katana von Krill - Teil 11

Gebhard Albrecht

 


21.09.2006

So, eigentlich wäre der Erstflug angestanden, aber Murphy schlägt mal wieder zu.
Ich hatte gerade angefangen die Höhenruder- und Seitenruderservos zu programmieren, soweit so gut, alles im grünen Bereich. Doch auf einmal fängt die komplette Kiste an zu zuckeln, nur noch ab und zu kommen Signale an, ein paar Sekunden später steht alles still nichts geht mehr - keine Ahnung was nun los ist. Nun durfte erst einmal auf Fehlersuche gegangen werden. Es ist doch manchmal echt zum kotzen, aber lieber am Boden als in der Luft.
Nun ja, der Fehler war dann schnell gefunden, der nigelnagelneue Empfänger, ein FUTABA R149 DP war der Täter.

So war ich nun der guten Hoffnung schnellst möglich einen neuen Empfänger her zu bekommen, was sich schlußendlich als gar nicht so einfach erwies. Der Empfänger kam dann gottseidank am 02. Oktober 2007, so dass dem Erstflug am nächsten Tag nichts mehr im Wege stand.

30.09.2006

 

Vorher war meine Katana jedoch noch als Austellungsmodell auf dem Acromasters zu bewundern und ich bin auch endlich mal dazugekommen ein paar Bilder zu schießen. Einige von euch haben sie ja live gesehen und ich konnte auch viele aus dem Forum begrüßen.
Jedoch fehlen hier noch ein paar Bilder, so dass ich den Bericht vervollständigen und somit abschließen kann.

Nach dem Acromasters wurden noch letzte Maßnahmen erledigt, unter anderem DANKE an Joachim Keppler, der mir so schönes Moosgummi gegeben hat um die Flächen zu entdröhnen. Das Anbringen mittels Kontaktkleber war ganz einfach und in einer halben Stunde erledigt. Fläche dran, Kontur abzeichen, Kleber drauf und entlangziehen. Ergebnis perfekt.
Ich hatte von einem Vereinkollegen selbstklebendes Fentserdichtband, welches jedoch nicht so gut funktionierte. Die Dichte des Materials ist zu wenig, so dass sich die kleine Auflagefläche der Flächen durchscheuerten.


Im Heckbereich habe ich noch Verkleidungen für die Steuerseile angebracht, die hat mir der Klaus Spindler auf dem GAM in die Hand gedrückt, schaut gut aus, danke Klaus.


Die Kabinen- und Motorhaube habe ich mit Steinschlagschutzfolie, die ich von Karl Mair bekommen hatte, entscheppert. Super des Zeugs, schön transparent und gummiartig, schätze mal so ca 0,2mm stark, auch hierfür noch Danke.

Die Distanzbolzen für die Motorhalterung hat mir nach meinen Wünschen der Peter Kastl sauber gefräst und gedreht.

Nun habe ich glaube alle erwähnt, die hier mitgewirkt hatten, abgesehen von denen, die für dieses geile Modell des öfteren stressige Abende auf sich genommen haben, damit das Modell rechtzeitig fertig wird. Zum einen mein Lacker, der Roland der diesen Vogel nach meiner und vielen eigenen Ideen veredelte, sowie dem Kurti mit seinen beiden Söhnen Matzo und Tobi, die immer tatkräftig dabei waren.

Und hier noch ein paar Bilder. Kleine Info am Rande, der Kabinenrahmen ist nicht nur schwarz, sondern noch Orange hinterlackiert, auch so ne Idee vom Roland.


Hiermit bin ich nun eigentlich mit meinem Bericht durch. Vielleicht ist es für den ein oder anderen hilfreich gewesen. Nun noch ein paar Bilder und es geht zum Erstflug - drückt mir die Daumen.










03.10.2006

Der Erstflug

Ich kann nur sagen Leute, kauft euch eine KRILL KATANA, denn sowas taugt einfach.
Ich bin heute (03.10.2006) 4 mal geflogen, mehr liess leider das Wetter nicht zu. Im Vergleich zur ersten Katana geht diese Kiste mal hammermäßig. Die deutliche Mehrpower macht sicht extrem am Ruderdruck bemerkbar, der Flieger macht alles was man will, Schwerpunkt egal. Die Katana rastet und steht, ein nachdrehen kennt diese Maschine nicht. Langsamflugeigenschaften HAMMER. Erste Landung butterweich, wie im Bilderbuch, die zweite Landung schön ausgehungert, lässt sich super reinziehen.
Wie gesagt im Vergleich zur Ersten sind es Welten - einfach gesagt die KRILL KATANA taugt, wer sie nicht hat ist selber schuld .



 

Nützliches:

 

In der Rubrik Praxis findet sich allerlei Nützliches für den ambitionierten Modellbauer, wie z.B.:

 

Eine Anleitung zum Ski selber bauen.

 

Wie man Akkus inline verlötet.

 

Ein Baubericht einer Katana der Fa. Krill mit 3m Spannweite.

 

Der Bau eines Werkzeugständers für Dremel-Werkzeuge

 

Ein Vorschlag für eine Lipo-Heizbox

 

 

Dies ist nur ein Auszug dessen, was ihr hier findet. Einfach im Menü links auf Nützliches klicken und dann schauen was von Interesse wäre.

 

Viel Spaß beim Surfen.

 

 
 

www.modellfliegerclub-ostrachtal.de

infos@mfc-ostrachtal.de